Die CDU Reinheim ist als lebendige und gestaltende Kraft schon seit jeher Impulsgeber und entwirft zukunftsweisende Visionen für die Stadt mit ihren vier Stadtteilen. Wir mischen uns ein, mit scharfem Blick für bestehende Mängel und neuen Ideen für realistische Lösungsmöglichkeiten.

Der angestrebte Kurswechsel im Reinheimer Rathaus steht auch nach der Kommunalwahl 2016 noch auf der Agenda der Reinheimer CDU. Zwar ist das politische Arbeiten sehr schwer, doch wir verfolgen unsere getroffenen Wahlaussagen auch weiterhin: In den Bereichen wie Wirtschaftsförderung, Verkehr, demografischer Wandel oder Versorgungssicherheit hat die CDU kompetente Lösungsmöglichkeiten erarbeitet, die die Stadt wieder nach vorne bringen könnte. Zudem arbeiten wir seit rund einem Jahr mit einer jungen Mannschaft. Das wollen wir ausbauen und vertiefen, denn wir sehen auch ohne Wahlsieg, dass diese Arbeit fruchtet.

„Lust auf Zukunft“ haben wir immer noch. Wir wollen immer noch etwas in dieser Stadt bewegen. Und werden die Reinheimer Bürgerinnen und Bürger deshalb weiter sensibilisieren für das, was in unserer Stadt fehlt und auf welchen Gebieten Reinheim durch jahrelange Misswirtschaft ins Abseits geraten ist. Wir werden auch weiter deutlich machen, dass die CDU lösungsorientierte Ideen anbietet, die einen entscheidenden Impuls für ein zukunftsfähiges Reinheim setzen können.

Marco Carella, CDU-Vorsitzender in Reinheim




 
15.02.2018
Politischer Aschermittwoch der CDU Reinheim ganz im Zeichen der Hauptstadt-Neuigkeiten

Den traditionellen Hering am politischen Aschermittwoch gab es für CDU-Bundestagsabgeordnete Patricia Lips, den Generalsekretär der CDU Hessen Manfred Pentz und den Landesvorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft Hessen Lars Maruhn in diesem Jahr in Reinheim. Der CDU Stadtverband hatte die Politiker zum alljährlichen Heringsessen nach den närrischen Tagen ins neue Altstadt Café Reinheim eingeladen. Auf einen verbalen Schlagabtausch, wie bei anderen politischen Aschermittwochs-Feiern, wurde dabei zwar verzichtet, die tagespolitischen Themen lieferten trotzdem reichlich Gesprächsstoff.

weiter

14.02.2018
Ralph Pittich kann Unruhe in der CDU verstehen
Der Kreisvorstand der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung von CDU und CSU (MIT) Darmstadt-Dieburg diskutierte auf seiner letzten Vorstandssitzung ausführlich den in Berlin vorgestellten Koalitionsvertrag zwischen CDU und SPD. Man habe einen Kompromiss erzielt, in dem viel Positives vereinbart wurde, in der Gesamtbetrachtung zeigt sich der Kreisvorsitzende Ralph Pittich jedoch skeptisch.

08.02.2018
„Ich werde wieder darum kämpfen, meine Heimatregion direkt im Landtag vertreten zu dürfen! – Volle Kraft für Hessen mit der CDU und Volker Bouffier.“
Auf der Wahlkreisdelegiertenversammlung für den Landtagswahlkreis 52 (Darmstadt-Dieburg II) wurde am 7. Februar 2018 in Eppertshausen der 37-jährige Groß-Zimmerner Manfred Pentz von den anwesenden 79 Delegierten mit 100 % zum Wahlkreisbewerber gewählt. Der Versicherungsbetriebswirt, der auch Generalsekretär der hessischen CDU ist, vertritt den Wahlkreis bereits seit 2010.

04.02.2018
„Heringsessen“ mit dem Landesvorsitzenden der DPolG Hessen Lars Maruhn, Patricia Lips (MdB) und dem Generalsekretär der CDU Hessen Manfred Pentz (MdL)

Am 14. Februar 2018 lädt der CDU Stadtverband Reinheim um 18.30 Uhr zum traditionellen „Heringsessen“ ins Altstadt Café Reinheim in der Kirchstraße 50. Neben dem Landesvorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft Hessen, Lars Maruhn, hat sich auch CDU-Bundestagsabgeordnete Patricia Lips sowie der Generalsekretär der CDU Hessen und Landtagsmitglied Manfred Pentz angekündigt. Andreas Rückert, Fraktionsvorsitzende der CDU-Reinheim, wird zudem über die Kommunalpolitik Reinheims Bilanz ziehen.


weiter

30.01.2018
CDU Reinheim hält Tempo 30 in der Hahner Straße nur mit Einschränkung für sinnvoll

Ein ursprünglicher Antrag von SPD und Bündnis´90/Die Grünen sieht die Forderung nach Tempo 30 im gesamten Verlauf der Hahner Straße vor. Aus Sicht der Reinheimer Christdemokraten jedoch ist es nötig, dass der Bereich der Hahner Straße definiert wird, in welchem Tempo 30 gelten soll. Dafür hat der CDU Stadtverband nun einen Änderungsantrag gestellt.

weiter