Neuigkeiten
03.03.2020
Frauen Union Darmstadt-Dieburg macht sich für einheitliche Ausbildung in Deutschland stark
Ob Pflege, Kinderbetreuung, Altersarmut oder Gewaltprävention - als engagierte Gemeinschaft für Frauen und Familien nimmt die Frauen Union Darmstadt-Dieburg zu aktuellen politischen Fragen Stellung und bietet ein Forum für die Anliegen von Frauen aller Altersgruppen und Bevölkerungsschichten. Auch das Thema „Forensic Nurse“, was auf Deutsch so viel wie „Forensische Krankenpflege“ bedeutet, nimmt bei den Christdemokratinnen derzeit breiten Raum ein. Dabei geht es um Kenntnisse in der klinisch-rechtsmedizinischen Untersuchung von Personen nach tätlichen Auseinandersetzungen und nach Straftaten gegen die sexuelle Integrität. Blaue Flecken dokumentieren, Spermaspuren sicherstellen, Opfer oder ihre Angehörigen betreuen – all das zählt zu den Aufgaben von forensischen Pflegefachpersonen. Wie wichtig deren Arbeit ist, zeigen die steigenden Zahlen der Gewalttaten im häuslichen Umfeld: In Deutschland wird durchschnittlich jeden dritten Tag eine Frau von ihrem Ehemann, Lebensgefährten oder Ex- Partnern getötet. Dazu haben 40 Prozent aller Frauen seit ihrem 16. Lebensjahr bereits körperliche oder sexuelle Gewalt erlebt.    [...]

27.02.2020
Politischer Aschermittwoch der CDU Reinheim

Den traditionellen Hering am politischen Aschermittwoch gab es für die CDU Bundestagsabgeordnete Patricia Lips sowie den Landwirtschaftsmeister und stellvertretenden Stadtverordnetenvorsteher Darmstadts, Hartwig Jourdan, in diesem Jahr in Reinheim. Der CDU Stadtverband hatte die Politiker zum alljährlichen Matjesessen nach den närrischen Tagen ins Restaurant Kalb'sches Haus eingeladen, um über das aktuelle Thema „Landwirtschaft im Spannungsfeld zwischen Politik, Verbraucherwunsch und Ökonomie“ zu sprechen. Auf laute Töne, wie bei anderen politischen Aschermittwochs-Veranstaltungen, wurde dabei aber verzichtet. Vielmehr stand der rege Gedankenaustausch im Mittelpunkt des Heringsessens. [...]

weiter

10.02.2020
Politischer Aschermittwoch der CDU Reinheim

Am 26. Februar 2020 lädt der CDU Stadtverband Reinheim um 18.30 Uhr zum traditionellen „Heringsessen“ ins Restaurant Kalb'sches Haus in der Kirchstraße 21.

Als Gastredner begrüßen die Christdemokraten an diesem Abend den Landwirtschaftsmeister und stellvertretenden Stadtverordnetenvorsteher Darmstadts, Hartwig Jourdan. Er wird zum Thema „Landwirtschaft im Spannungsfeld zwischen Politik, Verbraucherwunsch und Ökonomie“ sprechen. Auch die Fraktionsvorsitzende der CDU Reinheim und stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU, Corinna Philippe-Küppers, wird zugegen sein, in Sachen Kommunalpolitik Bilanz ziehen und sich über die Arbeit der Fraktion äußern.

 

Denn auf der politischen Bühne Reinheims ist im vergangenen Jahr einiges passiert. Beim „Heringsessen“ zeichnet Corinna Philippe-Küppers die Geschehnisse, wie Bürgermeisterwahl und Vorstandswechsel beim Stadtverband der CDU Reinheim, noch einmal nach und informiert über weitere politische Schwerpunkte ihrer Partei. Landwirt Hartwig Jourdan dagegen, nimmt die aktuelle Landwirtschaftspolitik und das Agrarpaket in den Fokus des Abends und spricht über die derzeitige gesellschaftliche Diskussion, bei der Landwirte vielfach pauschal als Verursacher von Umweltschäden und Tierleid verurteilt werden. Seine Ausführungen geben dann Anstoß, die Unterhaltung in geselliger Runde fortzuführen.

weiter

10.02.2020
Die Entwicklung der letzten Tage stellt die CDU vor eine große Herausforderung, die wir aber geschlossen meistern können.

02.02.2020
„Wir wollen die Kreistagswahl und die Landratswahl 2021 gewinnen!“
Der langjährige Griesheimer Landtagsabgeordnete Gottfried Milde wurde auf dem CDU-Kreisparteitag am 1. Februar 2020 im kürzlich sanierten Bürgerhaus Bickenbach mit 96 % erneut zum Kreisvorsitzenden gewählt. Milde arbeitet als Sprecher der Geschäftsleitung der WI-Bank in Offenbach und führt den rund 1.370 Mitglieder starken Kreisverband bereits seit sechs Jahren.

01.02.2020
„Ampel-Koalition kann mit Geld nicht umgehen!“
Die finanziellen Rahmenbedingungen des Landkreises sind so gut wie noch nie in seiner über 40-jährigen Geschichte. Die historisch niedrigen Zinsen, die niedrigste Arbeitslosigkeit seit der Wiedervereinigung vor 30 Jahren, gesunde und sich gut entwickelnde Städte und Gemeinden sowie eine sich seit über zehn Jahren stabil auf hohem Niveau entwickelnde Konjunktur verschaffen dem Landkreis Rekordeinnahmen von rund 544 Millionen Euro! Dies sind nochmals rund 14 Millionen Euro mehr als im bisherigen Rekordjahr 2019. Mit diesen Geldern sollte der Landkreis einen positiven Jahresabschluss vorlegen und seine Schuldenlast verringern können, um für Zeiten steigender Zinsen vorzubeugen.

27.01.2020
Die CDU Reinheim trauert um ihr langjähriges Mitglied, Stadtverordneten und Ehrenstadtverordneten Dietmar Köhler, der im Alter von 76 Jahren plötzlich verstorben ist.

Dietmar Köhler trat 1996 in die CDU ein und zählte von da an zu den engagierten Mitgliedern der Christdemokraten. Ob in verschiedenen Ausschüssen, als langjähriges Mitglied des Sparkassen-Verbandes oder auch noch immer aktives Mitglied des ZAW, all die Jahre setzte er sich mit großem Eifer ehrenamtlich für die kommunalpolitischen Belange der Stadt Reinheim ein.

Denn Politik bestimmte, neben dem Sport, sein Leben. Bis zuletzt war der
pensionierte Lehrer aktiv und interessierte sich für das Geschehen in Reinheim.

Dafür wurde Dietmar Köhler von seinen Parteifreunden und seinen politischen Gegnern gleichermaßen geschätzt. Er respektierte Mehrheitsentscheidungen und war immer bestrebt, die Auffassungen anderer nachzuvollziehen. In seiner Tätigkeit für das Gemeinwesen hat er wesentlich zum Gedeihen der Stadt beigetragen.

Dietmar Köhler wird uns fehlen. Die CDU Reinheim schuldet ihm großen Dank.

Seiner Frau und seiner gesamten Familie gelten unser Mitgefühl.

weiter

27.01.2020
Mit der CDU auf historischem Rundgang durch Georgenhausen-Zeilhard

Ob Rathäuser, Hofgüter oder die alten Ortskerne – in Reinheims Stadtteilen gibt es so manche historischen Gebäude und Plätze. Um diese zu entdecken und ein wenig mehr über deren geschichtlichen Hintergrund zu erfahren, lädt die CDU Reinheim am Sonntag, 2. Februar 2020 wieder zum traditionellen Winterspaziergang ein. Die leichte Wanderung führt die Teilnehmer dieses Mal auf einen historischen Rundgang durch Georgenhausen-Zeilhard.

Los geht’s um 14 Uhr, Treffpunkt ist der Parkplatz am Bürgerhaus in Georgenhausen. Geleitet wird die kleine Tour unter fachmännischer Führung des Geschichtsvereins von Georgenhausen-Zeilhard, dessen Mitglieder die Vergangenheit der historischen Stätten und erhaltenswürdigen Bauwerke von Zeilhard und Georgenhausen ganz genau kennen und auf der Wanderung sicherlich allerlei Spannendes und Wissenswertes über die Stationen berichten werden.

Neben den Stadtverordneten der CDU Reinheim wird auch die CDU-Bundestagsabgeordnete Patricia Lips mit von der Partie sein, um sich gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern auf die historischen Spuren Georgenhausens und Zeilhards zu begeben. Während des rund zwei Stunden dauernden Spaziergangs bietet sich dann die Gelegenheit, mit den Politikern locker ins Gespräch zu kommen und auszutauschen.

Im Anschluss an den geschichtsträchtigen Rundgang ist eine Einkehr ins Vereinsheim KSG Georgenhausen geplant. Die CDU Reinheim freut sich auf die gemeinsame Zeit und hofft auf viele bekannte und sehr gerne auch neue Gesichter.
weiter

25.01.2020
Der Landesvorstand der CDU Hessen und die hessischen CDU-Abgeordneten des Landtages, des Bundestages und des Europaparlaments sowie kommunale Spitzenvertreter haben beim 6. Künzeller Treffen über die aktuelle politische Lage und über künftige Schwerpunkte der Partei beraten. Bei der traditionellen, zweitägigen Jahresauftaktklausur verabschiedete die CDU Hessen einstimmig die „Künzeller Erklärung“. Als Gast begrüßten die 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmer Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

24.01.2020
„Nach Jahren der Irrungen und Wirrungen muss endlich ein Schlussstrich gezogen werden.“
„Zum 1. Januar 2020 haben sich einige gesetzlichen Rahmenbedingungen im Kommunalen Gemeinschaftsarbeitsgesetz (KGG) geändert. Nun ist die Kündigung einer Mitgliedschaft in einem Zweckverband bereits nach zehn und nicht wie früher erst nach zwanzig Jahren möglich. Daher beantragt die CDU-Kreistagsfraktion die Mitgliedschaft des Landkreises im Senio-Zweckverband zum 1. März 2022 zu kündigen“, weist der CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzende Lutz Köhler auf einen CDU-Antrag zur Kreistagssitzung am 17. Februar 2020 hin.