Neuigkeiten
13.06.2018, 22:28 Uhr
Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung besucht DLG Testzentrum
Pittich: „Die Interessen unserer Landwirte müssen wieder mehr gehört werden!“

Der Kreisverband der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT) besuchte kürzlich das Testzentrum der DLG in Groß-Umstadt. Mit dabei waren die Bundestagsabgeordnete Patricia Lips, die auch stellvertretende MIT-Bundesvorsitzende ist, und der hessische CDU Generalsekretär und Landtagsabgeordnete Manfred Pentz.

Nachdem den Besuchern durch die Geschäftsleitung der DLG die Arbeit im Testzentrum näher gebracht wurde, gab es eine sehr angeregte Diskussion über die Ausrichtung der Landwirtschaft und politische Vorstellungen dazu. „Klar ist, dass allein Biolandwirtschaft nicht ausreichend Nahrungsmittel für uns produzieren kann. Schon jetzt importieren wir z.B. ca. 70% bei Obst und Gemüse, so die stellvertretende Kreisvorsitzende Kathrin Seeger, die mit ihrem Mann in Otzberg einen Hof mit Schweinezucht betreibt. ­­­Auch über das Image der Landwirtschaft in der Öffentlichkeit und verschiedene Kampagnen von sogenannten Tierrechtlern gegen konventionell arbeitende Landwirte wurde diskutiert. „Was hier unter dem Deckmantel einer gemeinnützigen Organisation wie z.B. PETA an Hass und Hetze läuft, macht uns betroffen, so Kathrin Seeger. Und weiter: „Wir arbeiten hart, um die Bedürfnisse unserer Bevölkerung zu decken und bekommen dafür wenig Anerkennung, aber viel Misstrauen. Jeder kann sich ganz legal bei uns davon überzeugen, wie wir mit unseren Tieren umgehen, dazu muss keiner einbrechen um Filme zu drehen und meistbietend an TV Magazine verkaufen.“ Der Wunsch nach mehr politischer Unterstützung kam bei beiden Abgeordneten an und auch der MIT-Kreisvorsitzende Ralph Pittich bat darum, die Interessen der Landwirte wieder mehr zu hören und in das politische Handeln einzubeziehen. „Wir dürfen uns nicht vom Koalitionspartner eine Ideologie überstülpen lassen, wie Landwirtschaft auszusehen hat, wir müssen gerade bei der anstehenden Landtagswahl mit eigenen Positionen um Wählerstimmen werben“ so Pittich.

Zum Abschluss der Veranstaltung durften die Teilnehmer dann noch Teile des großen Testgeländes besichtigen. Besonders vom neuen Rollenprüfstand zeigte man sich beeindruckt. Mit Fördermitteln unterstützt und erst kürzlich fertiggestellt werden hier Landmaschinen auf „Herz und Nieren“ getestet. „Sogar Zulassungstests dürfen wir hier vor Ort machen“ erläuterte Frank Volz von der DLG. Fazit für die Besucher war, dass die DLG einen wichtigen Beitrag in puncto Lebensmittelversorgung durch maschinelle Innovationen in der Landwirtschaft leistet und gleichzeitig Arbeitssicherheit gewährleistet. Es geht um Qualität, Ernährungssicherheit, Praxisnutzen und innovative Produkte in und aus der Landwirtschaft. Mit ihrer unabhängigen Kompetenz ist die DLG ein guter Ansprechpartner in vielen Bereichen der Landwirtschaft. „Ich glaube es wäre gut, wenn der Landesfachausschuss für Landwirtschaft der CDU Hessen auch einmal diese Einrichtung besuchen könnte“ so Ralph Pittich. Geplant ist zum Thema Landwirtschaft eine Landesvorstandssitzung der MIT im Juli, zu der Landwirte und Vertreter des Bauernverbandes eingeladen sind. „Landwirte sind typische MIT-Mitglieder, wir wollen uns wieder mehr für sie einsetzen und für sie ein Sprachrohr in die Politik sein“ so der Kreisvorsitzende zum Abschluss.

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung von CDU und CSU (MIT) ist mit mehr als 1.800 Unternehmern der stärkste und einflussreichste parteipolitische Wirtschaftsverband in Hessen. Bundesweit hat die MIT 25.000 Mitglieder. Interessierte sind jederzeit willkommen, sich einzubringen. www.mit-dadi.de